Social Media

Suchen...

Bielefeld

Unfallflucht vergebens – Rasante Fahrt ohne Führerschein beendet

Symbolfoto: Depositphotos

Bielefeld. Nachdem ein PKW-Fahrer durch hohe Geschwindigkeit aufgefallen war, blieb sein PKW bei einer Unfallflucht, in den frühen Stunden des Dienstag, 20.04.2021, in der Wilhelm-Raabe-Straße zurück. Ein Polizist identifizierte den polizeibekannten Fahrer.

Am Montag kontrollierten Streifenbeamte kurz vor Mitternacht an der Beethovenstraße/ Joseph-Haydn-Straße einen PKW. Während der Kontrolle näherte sich auf der Beethovenstraße ein VW Golf GTI mit hoher Geschwindigkeit und bog nach rechts in die Joseph-Haydn-Straße ab. Während ein Polizist die Kontrolle weiterführte, nahm sein Kollege Blickkontakt mit dem GTI-Fahrer auf. Er gab dem Fahrer Anhaltezeichen, die dieser ignorierte und stattdessen beschleunigte.

Der Fahrer des VW Golf fuhr weiter über die Joseph-Haydn-Straße und bog nach links in die Wilhelm-Raabe-Straße ab. Dabei stieß er gegen den Bordstein des Gehwegs und ein auf dem Gehweg befindliches Verkehrsschild. Der PKW kam stark beschädigt und nicht mehr fahrbereit auf der Fahrbahn zum Stehen.

Anwohner der Wilhelm-Raabe-Straße riefen gegen 00:05 Uhr die Polizei. Die Zeugen hatten gegen Mitternacht von der Straße ein ungewöhnliches Fahrgeräusch und einen aufheulenden Motor wahrgenommen. Beim Blick aus dem Fenster sahen die Bielefelder auf der Straße den beschädigten VW Golf stehen. Ein Zeuge bemerkte zwei schlanke Männer, die neben dem Fahrzeug standen.

Als die Polizei eintraf, waren die Fahrzeuginsassen zu Fuß geflüchtet. Bei der Überprüfung des VW und dessen Kennzeichen stellte sich heraus, dass es sich um den bereits an der Beethovenstraße/ Joseph-Haydn-Straße aufgefallenen GTI handelte. Bei den weiteren Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf einen polizeibekannten 22-jährigen Bielefelder als möglichen Fahrzeugführer. Die Polizisten der Kontrollstelle konnten den 22-Jährigen, der nicht im Besitz eines Führerscheins ist, als Fahrer identifizieren. Strafverfahren sind eingeleitet.

Ein Abschleppwagen transportierte den VW Golf GTI ab. Der Sachschaden wird auf 30050 Euro geschätzt.

PM/Polizei Bielefeld

Auch interessant

Deutschland & Welt

Düsseldorf. Im nordrhein-westfälischen Zentrallager für die Corona-Impfstoffe liegen 2.308.780 Impfdosen, für die es in NRW aktuell keine Interessenten gibt. Das hat am Montag eine...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Medizinischer Fortschritt und steigender Wohlstand führen dazu, dass die Menschen in unserer Gesellschaft immer älter werden. Im Jahr 2020 waren hierzulande 20 465...

Deutschland & Welt

Berlin. Der Vorsitzende der FDP, Christian Lindner, unterstützt den Vorschlag, Kindern über zwölf Jahren generell ein Impfangebot zu machen. Im Inforadio vom rbb sagte...

Deutschland & Welt

München. Lkw-Abbiegeassistenten können Leben retten. Obwohl sie europaweit erst ab 2024 für neu zugelassene Lkw ab 3,5 t verpflichtend sind, gibt es sie längst...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Im Jahr 2020 haben in Deutschland 639 000 Personen Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) erhalten. Das waren 41 000 Personen oder 6,0 %...

Deutschland & Welt

Berlin. Linken-Chefin Susanne Hennig-Wellsow kritisiert die Pläne von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), die kostenlosen Corona-Bürgertests abzuschaffen. Wer die Tests jetzt etwas kosten lasse, mache...

Anzeige