Social Media

Suchen...

Deutschland & Welt

In NRW liegen 2,3 Millionen ungenutzte Impfdosen rum

Themenbild: Depositphotos

Düsseldorf. Im nordrhein-westfälischen Zentrallager für die Corona-Impfstoffe liegen 2.308.780 Impfdosen, für die es in NRW aktuell keine Interessenten gibt. Das hat am Montag eine Inventur im Auftrag des Landesgesundheitsministeriums ergeben, wie das in Bielefeld erscheinende Westfalen-Blatt berichtet.

Die Zahl beinhaltet nicht die Dosen, die von den Impfzentren bestellt wurden und die aktuell für den Versand vorbereitet werden. Der Lagerbestand ist durch Zuweisungen des Bundes entstanden, die sich nach der Einwohnerzahl richten. Zu dem hohen Bestand hat das nachlassende Impfinteresse in Teilen der Bevölkerung geführt. „Im Moment ist aber kein Impfstoff im Lager vom Verfall bedroht“, sagte Ministeriumssprecher Carsten Duif der Zeitung.

Aktuell liegen demnach im Landeslager 136.500 Fläschchen (sogenannte Vials) Biontech. Aus jedem können sechs Impfungen gewonnen werden. Außerdem lagern dort 46.630 Vials Moderna (jeweils zehn Impfdosen), 6260 Vials mit Johnson & Johnson (jeweils sechs Impfdosen) und 123.240 Dosen Astrazeneca (jeweils acht Impfdosen).

Je nach Impfstoff beträgt die Lagertemperatur minus 70 Grad (Biontech), minus 20 Grad (Moderna und Johnson & Johnson) und zwei bis acht Grad (Astrazeneca). Bei diesen Temperaturen sind die Impfstoffe noch viele Wochen haltbar. Nach Angaben des Ministeriums verfallen die ersten 39.000 Vials mit Biontech am 1. Oktober, die letzten am 30. November. Die Dosen von Johnson & Johnson sind dagegen bis 2023 haltbar.

Der Impfstoff gehört dem Bund, deshalb kann Nordrhein-Westfalen ihn nicht einfach an andere Staaten weitergeben. Um ihn nicht verfallen zu lassen, bereitet Berlin gerade eine Rücknahmeaktion vor. Welche Menge NRW zurückgibt, wird im Moment zwischen Land und Bund abgestimmt. Dabei geht nur um Vials, die zum Zeitpunkt der Abgabe noch mindestens zwei Wochen haltbar sind.

PM/Westfalen-Blatt

Auch interessant

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Das Bundesinnenministerium (BMI) treibt die Wiederaufnahme von Abschiebungen nach Afghanistan voran. Laut eines Berichts der „Welt am Sonntag“ bat das BMI...

Deutschland & Welt

Butler (dts) – Die Schüsse auf Ex-US-Präsident Donald Trump bei einem Wahlkampfevent sind mutmaßlich von außerhalb des Veranstaltungsortes gekommen. Das sagte der für die...

Deutschland & Welt

Lautlingen (dts) – Bei der Gewalttat in Albstadt im baden-württembergischen Zollernalbkreis sind am Sonntag mindestens drei Personen getötet worden. Darunter sei auch der mutmaßliche...

Deutschland & Welt

Butler (dts) – Nach dem Attentat auf Donald Trump steht das Land unter Schock. Der Ex-US-Präsident war bei einem Wahlkampfauftritt im US-Bundesstaat Pennsylvania angeschossen...

Deutschland & Welt

Düsseldorf/Hamburg (dts) – Zwei renommierte Strafrechtler kritisieren die Praxis von EM-Freikarten für Vertreter von Bundesregierung und Bundestag scharf. Sie sehen durch die Annahme der...

Deutschland & Welt

Wiesbaden (dts) – Zum Stichtag 31. Januar 2024 sind in Deutschland nach den Meldungen von Kommunen und Einrichtungen rund 439.500 Personen wegen Wohnungslosigkeit untergebracht...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) und Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) haben nach der Fußball-EM eine positive Bilanz gezogen. Die Zahl der...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Die SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag hat zurückhaltend auf den Vorstoß von Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) reagiert, die Sozialleistungen für Asylbewerber, die...

Anzeige