Social Media

Suchen...

Deutschland & Welt

800 Fairtrade-Schools setzen sich in Deutschland für fairen Handel ein

Themenbild: Pixabay

Köln. Die Fairtrade-Schools-Kampagne wächst. Als 800. Schule erhält das Robert-Bosch-Gymnasium in Gerlingen die Auszeichnung als Fairtrade-School.

„Jede unserer Kaufentscheidungen hat Einfluss auf Menschen im globalen Süden“, erklärt Theresa Schopper, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg. „Es ist wichtig, dass Schülerinnen und Schüler verstehen, dass sie selbst einen Unterschied machen können, um ihre Zukunft nachhaltig und fair zu gestalten. Die Fairtrade-Schools-Kampagne schafft es, dieses Bewusstsein zu schärfen“, so die Ministerin. Dieter Overath, Vorstandsvorsitzender von Fairtrade Deutschland, ergänzt: „Wissen und Engagement sind der Grundstein für eine nachhaltige Zukunft. Wenn wir es schaffen, dass künftige Generationen mehr Wert auf Nachhaltigkeit legen, sind Klimaschutz und fairer Handel die Realität von morgen.“

Faire Motivationstüten für die Abiturienten

Was engagierte Schulen bewegen, zeigt sich beispielhaft an der 800. Fairtrade-School in Gerlingen. Für die Auszeichnung hatten sich die rund 600 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums einiges einfallen lassen: Neben einer Ausstellung zum Kakaohandel übernahmen sie die „Fairpflegung“ des Abiturjahrgangs. Die Abschlussklassen durften sich über Motivationstüten mit fair gehandelten Produkten freuen. Eine Idee, die Schule machen soll, wenn es nach Zehntklässlerin Mathilde ginge: „Das Robert-Bosch-Gymnasium soll Vorbild sein und andere inspirieren, der Umwelt und den Menschen etwas zurückzugeben.“

Zum Hintergrund der Kampagne

Seit 2012 zeichnet der gemeinnützige Verein Fairtrade Deutschland Schulen aus, die sich für eine bessere Welt einsetzen. Für den Titel „Fairtrade-School“ müssen diese nachweisen, dass fairer Handel nicht nur im Unterricht eine Rolle spielt, sondern auch darüber hinaus, indem sie Infoabende, eine faire Modenschau oder andere kreative Veranstaltungen rund um das Thema organisieren. Zudem bieten Schulmensen oder -kioske Produkte aus fairem Handel an. Die Kampagne wurde mehrfach ausgezeichnet: zuletzt 2021 vom „SDG-Portal“ (Sustainable Developement Goals) als offizieller Indikator für Nachhaltigkeit. Gefördert wird die Kampagne von Engagement Global mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Mehr Infos unter:

PM/Fairtrade Deutschland e.V.

Auch interessant

Deutschland & Welt

Heidelberg (dts) – Obwohl der Höhepunkt der Energiepreiskrise schon mehr als 22 Monate her ist, gibt es immer noch Stadtwerke, die in der Grundversorgung...

Deutschland & Welt

Erfurt (dts) – Der Thüringer Verfassungsschutz hat den Landesverband der AfD in einem geheimen Vermerk von Ende Juni als „kämpferisch-aggressiv“ eingeordnet. Die „Welt am...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Die Deutsche Bahn will zahlreiche ICE-Verbindungen durch NRW ab dem 5. August streichen. „Derzeit gibt es deutschlandweit ein außergewöhnlich hohes Baugeschehen...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Die Grünen halten die erneuten Proteste auf Mallorca gegen zu viel Tourismus für berechtigt. „Ich habe Verständnis, wenn sich die Bevölkerung...

Deutschland & Welt

Düsseldorf (dts) – Der Deutsche Beamtenbund in NRW sieht angesichts zunehmender Angriffe auf Mitarbeitende des Öffentlichen Dienstes einen „Kipppunkt“ erreicht und fordert eine härtere...

Deutschland & Welt

Berlin (dts) – Nach dem heftigen Konflikt zwischen deutschen und niederländischen Rauschgiftbanden um vermutlich 300 Kilogramm verschwundenes Cannabis im Raum Köln warnt der Bund...

Deutschland & Welt

München (dts) – Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder verlangt konkrete Maßnahmen von der EU-Kommission, um das Verbrenner-Aus ab 2035 zurückzunehmen. Söder sagte der...

Deutschland & Welt

Amsterdam (dts) – Nach seinem Rückzug aus Russland hat sich Techmilliardär Arkadi Wolosch für einen Neuanfang in der EU entschieden. „Die Techindustrie wird dominiert...

Anzeige